Schreiben und Erz├Ąhlen mit Bildern ist meine Leidenschaft, meine Welt, mein Leben.

Das entdeckte ich mit 10 Jahren, als ich fantastische Geschichten f├╝r Freunde und f├╝r mein
Tagebuch erfand. Sp├Ąter studierte ich Literatur-und Theaterwissenschaft, Publizistik
an der LMU in M├╝nchen und schloss mit dem M.A. ab.

Ich machte ein Regiepraktikum bei dem Theatermacher Andras Fricsay, schrieb
als Journalistin f├╝r die S├╝ddeustche Zeitung, und arbeitete dann  als
Autorin und Regisseurin beim Bayerischen Rundfunk, H├Ârfunk.

 

Parallel war ich Kurs- und Atelierleiterin an der Schule der Phantasie. Da erfand ich viele
Geschichten f├╝r die Kinder, und sie erz├Ąhlten sie mit Farben und spannenden Materialien weiter.
Wir hatten viel Spa├č. Das war eine sehr sch├Âne Zeit f├╝r mich, denn ich hatte, als ich
noch verheiratet war, mein eigenes Kind verloren.


Damals erkannte ich, Schreiben und Erz├Ąhlen mit Bildern ÔÇô das ist meins.

Ich wurde Dokumentarfilmerin beim Bayerischen Fernsehen.
Das dauerte aber eine Weile und war ein hartes St├╝ck Arbeit.

In der Zeit packte mich die Sucht nach dem Erz├Ąhlen mit Bildern, ja geradezu ein Bilderrausch.
Das bescherte mir dann Nominierungen f├╝r Filmpreise und die Auszeichnung mit dem
Filmpreis LiteraVision der Stadt M├╝nchen.



Dem Schreiben f├╝r Kinder und Jugendliche bin ich dabei immer treu geblieben.
Aus einem BR-H├Ârspiel entwickelte ich ┬╗Ger├Ąuschkiller┬ź, einen phantastischen Roman
f├╝r das Lesealter 13 bis All-Age.


Bald gibt es mit ┬╗Ger├Ąuschkiller┬ź, TEIL 2, die Fortsetzung!


Mit Jugendlichen entwickle ich im Auftrag des Deutschen Museums in M├╝nchen
Mini-H├Ârspiele f├╝r junge Leute. Krimis, Science Fiction-Geschichten, Klangcollagen oder Raps
zu Ausstellungsobjekten des Museums. Das sind Audiioguides mal ganz anders, damit auch
im Museum der Funke der Phantasie z├╝ndet.


Ehrenamtlich
setzte ich beim Deutschen Kinderschutzbund am Kummertelefon  f├╝r Kinder
und Jugendliche in Not ein.

Bei den M├╝nchner "Lesef├╝chsen" lese ich Grundsch├╝lern aus spannenden B├╝chern vor.

Und in S├╝dindien habe ich seit langem ein Patenkind mit dem sch├Ânen Namen Sharmila,
sie ist jetzt 15 Jahre alt.

 

 

AUSZEICHNUNGEN

  • Filmpreis der Stadt M├╝nchen LITERAVISION

  • BR-Nominierung f├╝r Medianet-Award

  • ┬╗Ger├Ąuschkiller┬ź auf  Liste der 100 besten Neuerscheinungen 2015 m Bereich Jugendbuch.
    ├ľffnet internen Link im aktuellen FensterDetails siehe >  Auszeichnungen

 


KURZBIO

  • Studium der Literaturwissenschaft, Theaterwissenschaft und
    Publzistik an LMU in M├╝nchen,  Abschluss M.A.

  • parallel Regiepraktikum bei Theatermacher Andras Fricsay

  • Journalistin bei der S├╝ddeutschen Zeitung

  • parallel Kurs- und Atelierleirerin an der Schule der Phantasie

  • Bayerischer Rundfunk, H├Ârfunk.  Autorin und Regiesseurin

  • Fortbildungen an der ARD-ZDF-Medienakademie

  • Bayerisches Fernsehen, Autorin und Regisseurin

    ├ťber 60 Dokumentarfilme in den Bereichen Kunst, Literatur, Kulturegschichte, Portr├Ąts, Reisedokumentationen

  • parallel seit 2006 Mediencoach mit Projekten u.a. f├╝r das Deutsche Museum in M├╝nchen.

  • parallel Roman "Ger├Ąuschkiller", phantastischer Roman f├╝r Lesealter 13 bis All-Age


  • Sprachen: deutsch, englisch, italienisch